Seiten

Donnerstag, 13. Februar 2014

ein Grünkariert-Board

Wir haben wieder geupcycelt. Oder: Not macht erfinderisch.

Die Not entstand, weil wir bei einer Discounterkette im letzten Jahr ein tolles magnetisches Whiteboard erstanden. Angebracht wars fix. Und sah echt schnieke aus. Doof: Die Magnete hielten nicht, sondern rutschten sofort und ohne Umschweife. Unter dem Whiteboard steht der Mülleimer.... Also Whiteboard abgebaut, zurückgeschafft und zwei häßliche Schrauben in der Wand. Großes Kino. Ich hab in der Verzweiflung Zettelzeug drangehängt - das hats aber nicht hübscher gemacht.

Also gaaaaaanz tief in der Bilderkiste gekramt (jaja, wir haben nach dem Umzug im Sommer noch immer kaum Bilder an der Wand *seufz, steht auch noch aufm Plan) - und tatsächlich einen Bilderrahmen ohne Inhalt gefunden. Dazu aus dem Stoffschrank ein Rest von unserer Küchenwachstuchtischdecke, seitwärts einen Stift dran geklebt - FERTIG!

Ist nicht magnetisch, muss es aber auch nicht. Kann man super beschreiben, kann man super abwischen und ist total grünkariert :o)

Und weil ich mal meine Foto-App ausprobieren wollte, habe ich auf meine To-Do-Liste virtuelle Sticker gepappt - ihr könnt ja alles essen, aber nicht alles wissen ;o)

Grünkariert-Board
Schick, nä? Und weils geupcycelt ist, geht's zum Upcycling-Dienstag und weil ich mich toll kreativ finde, zum Creadienstag :o)

1 Kommentar:

  1. Liebe Sandra, wie cool, man muß sich nur zu helfen wissen!
    Beste Grüße von Nina

    AntwortenLöschen